Da kam ich zum Laden wie die Jungfrau zum Kinde…danke A.T.U.

Hallo zusammen.
Am 03.02.2015 waren wir bei A.T.U. weil wir gemerkt haben, daß unsere vorderen Bremsklötze runter sind bzw. es vorne ein Schleifgeräusch gegeben hat. Eigentlich wollten wir da nur kurz nachsehen lassen, denn was man von A.T.U. zu halten hat ist ja allgemein bekannt.
Aber die haben uns dann direkt ein Angebot gemacht und somit haben wir sie für 103 € wechseln lassen. Da wir diesen Monat noch zum TÜV müssen, haben wir direkt mal kurz weiter schauen lassen ob da noch mehr ist was gemacht werden muss. Tja…wie das so ist findet man immer was. Der Monteur meinte dann zu uns, daß der Bremssattel hinten links undicht ist, eine Querlenkerbuchse vorne und die Lager defekt sind und das TÜV-relevant ist. Angebot = 823,89 € *uff*
Dem Braten habe ich aber nicht getraut und so bin ich gestern in die Werkstatt meines Vertrauens gefahren. Die haben die Bremse hinten abgedrückt und siehe da: nix undicht! Die haben sich auch den Rest angesehen und meinten die Querlenker sind grad mal so eben angekratzt, da ist nix was man sofort machen muss. Wir sollen erstmal den TÜV ran lassen und dann können wir immer noch nachbessern falls sie was bemängeln sollten. Da ihnen die Bremse hinten aber nicht aus dem Kopf gegangen ist, haben sie dort nun alles gereinigt und wir sollen ein paar Kilometer runter rasseln und bremsen und dann am Montag wieder kommen. Ich lass mich überraschen. Aber scheinbar kommen wir echt günstig dabei weg. Mit 0 Euro + Kasten Bier anstelle von 823,89 € 🙂
So und nun kommen wir zum eigentlichen Thema:
Da wir ja nun ein paar Kilometer fahren sollen, aber auch nicht umsonst den Sprit verballern wollten sind wir nach Radeberg zu Fadenstern gefahren (nur um zu gucken!!! *grins*) weil ich bei Facebook bisher nur Gutes gelesen habe und ich mit Nähstübchen Emily etwas unzufrieden bin (abgesehen von der Auswahl).
Den Laden gibt es erst seit November und er ist von außen ziemlich unscheinbar, so daß wir erst etwas genauer hinsehen mussten.
Drinnen war ich von der Jerseyauswahl total überwältigt. Und auch die anderen Stoffarten waren massig vertreten. Die Preise sind teilweise um einiges günstiger als bei Emily.
Und wie es so ist, konnten wir einfach nicht widerstehe und haben doch noch Stoffe für unseren kleinen Mann mitgenommen und dazu auch noch ein ganz tolles Schnittmuster in das sich mein Freund total verliebt hat <3

Die Übersetzung in Deutsch gibt es hier zum Download: http://minikrea.dk/syvejledning.php

20150206_170707

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.